Folienarten

Wählen Sie Ihre aufrollbare Folie gegen Sonne, Regen, Wind oder Schnee. Wir haben sie.


Folien gegen Hitze

Folienrollos sind am meisten unter Fachleuten mit metallisierter Beschichtung von innen am Fenster bekannt. Entgegen den aufgeklebten Sonnenschutzfolien, sind SOLARMATICS aufrollbare Folien den Lichtverhältnissen besser anpassbar und somit energieeffizienter.  Sie ersparen das Kunstlicht bei mangelndem Sonnenlicht.

Aufgeklebte Folie oder lieber aufrollbar?

Das fachmännische Aufkleben einer kratzfesten und versiegelten Sonnenschutzfolie ist nicht ganz einfach und liegt bei ca. 60 €/qm. Wetterunabhängiger und langlebiger sind natürlich verstellbare Sonnenschutzsysteme. Wenn es sich nicht gerade um schwer erreichbare oder asymmetrische zu schützende Verglasungen handelt, würden wir immer das Folien- Rollo empfehlen.


Energieeffiziente Fensterfolien

Hochreflektierender Sonnenschutz bei einer faszinierenden Architektur

Allgemein versteht man unter Sonnenschutz die verschiedensten Möglichkeiten, sich vor übermäßiger Sonneneinstrahlung auf der Haut, im Rauminneren oder im Freien zu schützen. Den Sonnenschutz trennt man dabei in unterschiedliche Bereiche: Einmal gibt es den Sonnenschutz für die Haut, denn gerade die UVA- und UVB-Strahlen der Sonne können dem Körper schaden. Zum anderen gibt es den technischen Sonnenschutz an oder in Gebäuden, wie Rollos, Jalousien und Markisen zum Beispiel.

Um sich beim Arbeiten zu Hause oder im Büro vor zu viel Sonneneinstrahlung zu schützen, kann man verschiedene Rollo- oder Sonnenschutzsysteme anbringen.

Menschen schützen sich seit jeher mit einem Rollo oder einer Jalousie vor der Sonne. Als erster Sonnenschutz wurden Tierfelle benutzt, die an den Öffnungen der Höhlen und Behausungen wie heutige Markisen angebracht wurden. In der Antike wurden dann entweder feststehende oder aufrollbare Stoffe als effizienter Sonnenschutz genutzt.

Seit etwa dem 17. Jahrhundert wird der faltbare Sonnenschirm als transportabler Sonnenschutz genutzt. Diese waren entweder so klein, dass man sie unterwegs mit sich tragen konnte oder aber man verwendete sie im Freien. Im 18. Jahrhundert entstanden, vor allem in Frankreich, die Markiesen und Schalusien. Diese wurden meist an herrschaftlichen Häusern angebracht. Erst im 19. Jahrhundert wurden Holz-Jalousetten als Massenware hergestellt, so dass sie auch an bürgerlichen Häusern als Sonnenschutz dienen konnten. Sonnenschutz wird heutzutage entweder innerhalb oder außerhalb von Gebäuden erzeugt. Innerhalb der Gebäude schützen Innenjalousien, Vorhänge oder Rollosysteme von SOLARMATIC® vor der Sonneneinstrahlung, außerhalb sind es Rollläden, Markisen, Fensterläden oder verschiedene Pergola-Überdachungen, die als Sonnenschutz dienen. Für welche Form von Hitzeschutz man sich entscheidet, bleibt ganz dem eigenen Geschmack überlassen. Denn gerade beim sommerlichen Wärmeschutz im Innenraum hat man die Wahl zwischen vielen Farben und Mustern. Doch auch der außenliegende Sonnenschutz lässt sich je nach Geschmack gestalten. Das liegt auch an der Materialvielfalt, aus denen die einzelnen Sonnenschutzanlagen gebaut sind: Holz, Stein, Metall oder Textilscreen.


Folien auf´s Glas geklebt sind Problemlöser

Viele kennen die Klebefolien fürs Auto von Discountern oder Baumärkten. Ganz so einfach geht es nicht mit den hochwertigen und kratzfesten SOLARMATIC®-Sonnenschutzfolien für Fenster, Glasdächer und Wintergärten. Diese Sonnenschutzfolien sind langlebig , kratzfest und sehr wärmereflektierend bei professioneller Verlegung. Die Fenster lassen sich nach einer gewissen Trockenzeit problemlos putzen. Vereinigungen von Folienherstellern aus aller Welt optimieren ständig „das Produkt Sonnenschutzfolie“. Ziel ist es, eine klare Sicht nach außen zu gewähren und so viel Wärme, wie möglich zu reflektieren.

41 Prozent des europäischen Energieverbrauchs entfallen auf den Gebäudesektor. Energie-Studien zeigen, dass mit einer umfassenden Sanierung des Gebäudebestandes in Europa bis zu 32 Prozent des gesamten europäischen Primärenergieverbrauchs eingespart werden könnten. Viele Hausbesitzer kennen die unterschiedlichen, SOLARMATIC®-Sonnenschutzlösungen ,die auf dem Markt angebotenen Technologien und Produkte nicht. So ist ihnen auch nicht bewusst, welchen positiven Einfluss diese auf die Bilanz ihrer Immobilie hätte.

Sonnenschutzfolien für Fenster oder Fensterfolien-Technologien wird für die Renovierung und Modernisierung bestehender Fenster verbessern deren Energieeffizienz sowie die Sicherheit, Isolierung und die Ästhetik. So sorgen Folien für Glas für eine erhebliche Verbesserung der Energiebilanz von Gebäuden durch Absorption der aggressiven und aufheizenden Sonneneinstrahlung und eine Verringerung des Wärmeverlusts. Darüber hinaus kann mithilfe von Funktionsfolien oder Folienprodukten das natürliche Licht in das Gebäude eintreten, während seine negativen Auswirkungen wie Blendung und UV-Strahlung im Wintergarten, im Büro oder Glasanbau.

Leider absorbiert eine gute blendfreie Sonnenschutzfolie immer noch ca. 50% des natürlichen Tageslichtes. Wir empfehlen daher aufrollbare Systeme, wie das SOLARMATIC®-FOLIENROLLO.


Folienfenster Preise

Wer billige Folienfenster sucht, sollte nicht nur den Preisunterschied kennenlernen. Wie bei allen technischen Produkten gibt es unterschiedliche Preise und auch unterschiedliche Qualitäten. Unsere thermisch vorgeschrumpften Folien durchlaufen mehr Fertigungsstufen, als mal billig und schnell von der Rollo abgeschnitten.

Gerne erklären wir Ihnen den Preisunterschied. Als Faustregel gilt: Je breiter das Folienfenster werden soll, desto höher ist auch das Schrumpfverhalten. Eine billige Klarsichtfolie kann bei 5m Breite um 20cm schrumpfen!

Lassen Sie sich daher einen fairen Preis und eine gute Fachberatung von unseren Spezialisten zukommen.


Galerie